Wie definiert ein Selbstständiger, Freiberufler oder Kleinunternehmer seine Zielgruppe

Bei der Zielgruppenanalyse geht man zuerst recht pragmatisch vor, in dem Sie sich einige klare Fragen stellen. Diese Fragen beginnen grob und werden immer konkreter. Umso feiner die Fragen werden, desto wertvoller werden die Antworten und desto nützlicher werden sie für die spätere Nutzenargumentation. Folgende Basisfragen dienen Ihrer Zielgruppendefinition:

 

  • Wird Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung von einem bestimmten Geschlecht bevorzugt gebraucht?
  • Wird Ihr Produkt von Privatpersonen oder von Unternehmen gebraucht? Oder von öffentlichen Einrichtungen oder Vereinen?
  • Welche Altersgruppe (bei Privatpersonen) braucht Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung?
  • Welche Berufsgruppe(n) (bei Privatpersonen) braucht Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung?
  • Welche besonderen Eigenschaften haben die Personen welche Ihr Produkt brauchen? (sie essen alle gern vegan, sie sind alle Künstler, sie sprechen alle Latein, sie sind alle berufstätig, usw.)
  • Welche Art von Unternehmen braucht Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung?
  • In welcher räumlichen Region wird Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung gebraucht? (lokal, national, international)